00.00.0000

Bezirksliga: SG WNO - SOMMERPAUSE
00.00.0000

C-Klasse: SG WNO II - SOMMERPAUSE
00.00.0000

 

» Online: 2
» Heute: 775
» Gestern: 363

» Gesamt: 448119



Verdienter Derbysieg - SG WNO II schlägt Neunkirchen II


Verdienter Derbysieg - SG WNO II schlägt Neunkirchen II
Niederstadtfeld. In einem bis zur letzten Minute spannendem C – Klassen Derby zwischen der SG WNO II und der Reserve des SV Neunkirchen – Steinborn behält die „Zwoote“ am Ende mit 1:0 die Nase vorn. Durch eine Mehrheit an hochklassigen Chancen geht das Ergebnis und der Sieg in Ordnung.

Eine Woche nach der unnötigen Niederlage in der Struth wollte man es heute besser machen und mit einer dementsprechenden Einstellung wurde die Spielvorbereitung begonnen. Coach Jürgen stellte die Mannschaft taktisch auf das Derby ein und gab vor dem Aufwärmen Anweisungen an das Kollektiv und anschließend in kurzen Einzelgesprächen. Im vergangenen Frühherbst hatte man sich unter Wert verkauft und ist auch in der Höhe verdient mit 6:1 in Neunkirchen untergegangen – das sollte nicht noch einmal passieren!!!
Das Spiel auf dem über die Grenzen beliebten Hartplatz begann relative ausgeglichen und beide Mannschaften tasteten sich so langsam an die begonnen 90. Minuten heran. Die ersten 20 Minuten gehörten größtenteils der SG WNO II und die Hintermannschaft der Heimmannschaft stand in den meisten Situationen sehr sicher. Der schnelle Stürmer Pascal Hein konnte die Abwehrreihe des SV N mit seinen Manövern beschäftigen und mehrere Male wurden schöne Kombinationen gespielt. So war es auch P Hein, welcher nach ca. 15 Minuten eine Flanke von linkaußen auf Bender schlug doch dieser die Chance der Kategorie „den musste machen“ liegen gelassen hat und die Kugel verfehlte das sozusagen leere Tor um ca. 1-2 Meter. Auch Weber vergab einen lang getretenen Freistoß von Horten in der 18 Minute knapp mit dem Kopf. In der Folge glich sich das Spielgeschehen aus und Neunkirchen begann mit zunehmendem Spielverlauf mehr Druck auf das Heimtor der SG WNO II auszuüben. Der SV N gewann an Spielanteilen und konnte sich mehrere Möglichkeiten erarbeiten, die jedoch nicht zum Erfolg führten. Die größte Chance für Neunkirchen wurde von Torwart und Abwehrreihe vereitelt und der Nachschuss eines SV N´lers verfehlte das wiederum leere Tor um einige Meter. Halbzeitstand : 0:0

Die Marschroute für die zweiten 45 Minuten war klar: Weiter konstant spielen, die Null halten und mit dem leichten Rückenwind wollte man wieder mehr Spielanteile für sich verzeichnen. Dementsprechend begannen beide Mannschaften die zweite Halbzeit und es entwickelte sich ein ansehnlicher Kampf und ein spannendes C-Klassen- Derby. In der Bundesliga würde man an dieser Stelle einige Statistiken zur Hilfe nehmen um das Spielgeschehen etwas besser beschreiben zu können. Derartige Hilfsmittel liegen uns leider nicht vor und daher sollten die folgenden Worte diese Analysen mal eben ersetzen: Neunkirchen hatte etwas mehr Ballbesitz und vereinzelte, aber meist keine zwingenden und klaren Chancen. Die SG WNO II hatte dagegen mehrere gute Gelegenheiten, jedoch konnte vorerst keine zum (erlösenden) 1:0 genutzt werden.

Schlussviertelstunde: Durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft konnte sich ein Neunkirchener Spieler freilaufen und lief alleine auf das Tor von Mehles zu. Der Stürmer vergab. Weiterhin 0:0. Einige Zuschauer hatten sich wohl bereits auf eine torloses 0:0 eingestellt, allerdings hatten sie diese Rechnung ohne P Hein gemacht. P Hein konnte im gegnerischen Strafraum mehrere Spieler austricksen und hämmerte die Kugel von einigen Metern Entfernung in der 88. Minute in den rechten Winkel. 1:0.
Neunkirchen bemühte sich in der Folge nochmals, allerdings blieb es beim 1:0 nach 91 Minuten.

Fazit: Gutes und faires Derby von beiden Mannschaften. Der Siegt geht durch das Groß an Chancen in Ordnung und wie die Gäste es in ihrem Bericht bereits geschrieben hatten, wurde es „nicht so leicht wie im Hinspiel “ (Quelle: Vorbericht SV Neunkirchen-Steinborn). Beide Mannschaften haben eine gute Leistung gezeigt und müssen sich wohl (zumindest in der C-Klasse ;-) ) aktuell vor keinem verstecken. Die Entwicklung der SG WNO II ist aktuell sehr positiv und gerade der Einsatz in den Spielen stimmt seit dem Start nach der Winterpause.

Für die SG WNO II spielten: Mehles – Koch – Adams – May – Horten (46. Lanser) – Heyn – Weber – Thömmes – Bender - Becker (70. M Hein) – P Hein


Zurück zum Archiv

Zurück zu Home