00.00.0000

Bezi-West: SG WNO - SG Badem, 15:00 Uhr in Wallenborn
26.08.2018

C-Klasse: SpVgg Struth - SG WNO II, 14:30 Uhr in Neichen
26.08.2018

 

» Online: 1
» Heute: 4
» Gestern: 232

» Gesamt: 511351



Stephan Zimmer: ,, Meine persönlichen Ziele für die Saison sind klipp und klar der Klassenerhalt


sg-wno.de: Stephan, die Vorbereitung ist jetzt vorbei. Am Wochenende wartet das erste Saisonspiel beim Aufsteiger der SG Neumagen. Wie groß ist die Freude auf die neue Saison?

Stephan Zimmer: ,,Ich denke nach 6 Wochen Vorbereitung freut sich jeder auf das Spiel in Neumagen. Die Anspannung ist sicher groß, aber ich hoffe, dass wir dort erfolgreich sind.“

Sg-wno.de: Was wird deine Mannschaft in Neumagen erwarten und wie bereitest du sie auf diese Aufgabe vor?

Stephan Zimmer: ,,In Neumagen erwartet uns sicher ein Kampf und spielstarker Gegner, der vor allem die Motivation des Meisters A – Klasse Mosel mitnehmen wird. Es wird sicher ein heißer Tanz werden, darauf können wir uns einstellen. Wir müssen kämpferisch, läuferisch und auch spielerisch dagegen halten. Ich denke schon, dass am Sonntag was drin sein wird.“

sg-wno.de: Die Vorbereitung ist jetzt vorbei, wie zufrieden bist du mit dem Verlauf?

Stephan Zimmer: ,,Insgesamt gesehen bin ich mit der Vorbereitung nur stellenweise zufrieden. Zum Glück hatten wir wenige Verletzungen. Dadurch konnten eigentlich immer 80% des Kaders trainieren. Allerdings gab es auch zwei negative Ereignisse. In Badem zum Beispiel, mussten wir sogar drei Spieler aus der zweiten Mannschaft mitnehmen, um überhaupt antreten zu können. Das war sicherlich nicht bezirksligareif. Aber insgesamt muss man zufrieden sein.“

sg-wno.de: Mit Benny Blank, Florian von Landenberg, Jonas Haep, Jonas Koch, Jan Schottes und Daniel Zunk hat sich enorm verstärkt. Wie haben sich deiner Meinung nach die Neuzugänge in die Mannschaft integriert?

Stephan Zimmer: ,,Wir haben uns gut verstärkt. Vor allem im defensiven Bereich. Was aber nicht an den Defensivspieler der letzten Saison lag. Sondern an der ganzen Mannschaft. Auch die jungen Spieler werden wir langsam heran führen und versuchen sie an das Bezirksliganiveau heranzuführen. Integriert sind die Jungen top in der Mannschaft. Ich weiß aber auch, dass das bei uns relativ leicht fällt. Man muss sicherlich auch sagen, dass wir mit Florian von Landenberg und Benny Blank zwei gestandene Spieler bekommen haben, die den Eindruck erwecken, dass sie schon länger bei uns spielen.“

sg-wno.de: Gerade über Neuzugang Benny Blank von der SG Ellscheid wurde im Vorfeld viel gesprochen. Auf was können sich die Fans der SG WNO freuen?

Stephan Zimmer: ,,Die Fans aus Wallenborn können sich auf jemanden freuen, der auf jeden Zuschauer zugeht, der sicherlich mit jedem redet und er ist einfach ein guter Kerl.“

sg-wno.de: Mit Nico Clausen hat die SG WNO ihren erfolgreichsten Stürmer der letzten Saison verloren. Wie wird die Mannschaft mit diesem Ausfall zurechtkommen?

Stephan Zimmer: ,,Das tut uns nicht nur sportlich Leid, sondern auch menschlich war Nico ein super Typ. Nico hat gut in die Mannschaft gepasst, war immer ein netter Kerl, war immer da und sehr zufahrlässig. Er hat immerhin 20 Tore letzte Saison geschossen, aber es muss auch ohne Nico weitergehen. Auf diesem Wege Nico, Alles Gute und viel Glück in Ahbach.“

Sg-wno.de: Um Jürgen Schröder hat sich im Team 2 ein neues Trainerteam gefunden. Wie wichtig wird für dich in Zukunft die Zusammenarbeit mit der zweiten Mannschaft sein?

Stephan Zimmer: ,,Die Zusammenarbeit mit der zweiten Mannschaft ist enorm wichtig. Wir müssen schauen, dass wir in der zweiten Mannschaft noch einmal Struktur herein bekommen. So wie in den letzten Jahren kann es sicherlich nicht weitergehen. Diese Saison sieht es bisher wesentlich besser aus. Sie haben einen größeren Kader und eine richtig gute Trainingsbeteiligung. Der Jürgen ist mit seiner Truppe auf einem ganz guten Weg.“

sg-wno.de: Als offizielles Saisonziel wird immer wieder der Klassenerhalt genannt. Wie lauten deine persönlichen Ziele diese Saison mit der Mannschaft?

Stephan Zimmer: ,,Meine persönlichen Ziele für die Saison sind klipp und klar der Klassenerhalt. Alles andere wäre vermessen, auch wenn schon in manchen Zeitungen stand wir seien ein Geheimfavorit. Das halte ich für sehr überzogen. Wir müssen unsere Heimstärke in Wallenborn wiederfinden. In Stadtfeld gewinnen wir eigentlich regelmäßig.“

sg-wno.de: In der zweiten Runde des Rheinlandpokals ist unsere Mannschaft zu Gast bei dem SV Roth – Kalenborn. Was erwartet uns dort?

Stephan Zimmer: ,,Roth Kalenborn ein B – Ligist und Aufsteiger aus der C – Klasse. Das wird ein heißer Tanz. Die werden 150% geben in dem Spiel, werden fighten bis zum Umfallen. Aber ich denke man muss die zwei Klassen Unterschied merken. Ich hoffe es zumindest.“

sg-wno.de: Zum Schluss noch ein Wort zu neuen Homepage. Wie gefällt dir der neue Internetauftritt der SG Wallenborn/ Stadtfeld?

Stephan Zimmer: ,,Die Homepage gefällt mir gut. Möchte auch den Rene Berens erwähnen, der macht das gut. Sie ist zwar noch im Aufbau, aber ich bin zuversichtlich, dass es eine tolle Seiten werden wird.“


Zurück zum Archiv

Zurück zu Home