00.00.0000

Bezi-West: SG WNO - SG Badem, 15:00 Uhr in Wallenborn
26.08.2018

C-Klasse: SpVgg Struth - SG WNO II, 14:30 Uhr in Neichen
26.08.2018

 

» Online: 1
» Heute: 30
» Gestern: 256

» Gesamt: 482573



Stimmen zum Spiel gegen Rascheid


Stephan Zimmer (Trainer SG WNO)

Der Gegner hat 5 Torchancen gehabt und macht daraus 3 Tore. Das sagt eigentlich schon alles. Wir hätten sicherlich zur Halbzeit 4:2 führen müssen, wenn wir unsere eigenen Chancen mal genutzt hätten. Stattdessen kassieren wir mal wieder durch einen Konter das 3:1, machen 3-4 min. später das 3:2. Danach hatten wir aber eigentlich keine Torchance mehr. Gesamt gesehen stehen wir nächste Woche Freitag unter Zugzwang. Ich will nicht sagen, dass es ein Endspiel ist, aber jeder sollte wissen worum es geht!

Patrick Hunz (Spieler SG WNO)

In den entscheidenen Momenten waren wir nicht da. Die letzten 30 Minuten vor der ersten Halbzeit haben wir eigentlich ganz gut gespielt. In der zweiten Halbzeit kamen wir nicht mehr so gut rein. Wir waren einfach in den entscheidenen Situationen nicht da. Dazu kommen inviduelle Fehler, die die Tore der Gegner verursacht haben. Aber wir müssen weiter dran arbeiten!

Pascal Haak (Spieler SG WNO)

Das Spiel war von Anfang an etwas zerfahren. Danach machen wir eigentlich ein gutes Spiel. Machen dann zwei dumme Fehler und liegen nach 10 Minuten wieder 2:0 hinten. Das müssen wir natürlich vermeiden. Aber nichts desto trotz haben wir versucht zu kämpfen, uns aufzubauen, haben dann den Anschlusstreffer gemacht und hätten danach noch zwei bis drei Dinger mehr rein machen müssen, wo der Torwart allerdings gut gehalten hat. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr Druck gemacht. Auch nach dem Platzverweis für die Rascheider. Wir konnten nochmal den Anschlusstreffer erzielen, aber es hat leider nicht mehr gereicht. Aber hier drauf kann man aufbauen!

Daniel Lochen (Kapitän SG Rascheid)

In der ersten Viertelstunde waren wir denke ich überlegen. Der Elfmeter war für euch unglücklich. Dadurch gehen wir dann 1:0 in Führung. Danach hatten wir das Spiel dann weiter im Griff bis zum 2:0. Im direkten Gegenzug macht der Sebi Zimmer durch ein Abwehrfehler im 1 gegen 4 das 2:1. Dann kamen wir ein bisschen ins schwimmen, haben das Spiel aus der Hand gegeben und kurz vor der Halbzeit haben wir die Riesenchance auf das 3:1. Zweite Halbzeit ging ein wenig zerfahren los. Der Schiri hat sich noch ein bisschen mit eingebracht und ich denke er hat das Spiel auch nicht so gepfiffen, wie es beide Mannschaften erwartet hätten. Wir dachten dann mit dem 3:1 wäre alles erledigt. Aber dann hat der Sebi Zimmer nochmal zugeschlagen. Hinten raus wird es dann nochmal eng. Wobei die großen Chancen für euch ausglieben sind, sodass wir trotz Unterzahl dann noch eher die Chance zum 4:2 hatten. Aber ich denke das 3:2 geht in Ordnung!

Reiner Knippel (Trainer SG Rascheid)

Es war bei den Temperaturen sicherlich ein intensives Spiel und ich denke das Problem war, dass wir nach dem 2:0, wo wir wirklich gut gespielt haben, direkt das 2:1 bekommen. Danach war alles was wir vorher gut gemacht haben weg. Dann war es nur noch ein Spiel, wo wir verteidigt haben, bzw. versucht haben zu verteidigen und keinen Fussball mehr gespielt haben. Nach dem 3:1 und nach dem 3:2 hatten wir die Chance zum 4:2, aber für meinen Geschmack hatten wir zu wenig Ruhe gehabt, um die Führung dann mal ein bisschen ruhiger zu machen, den Ball ruhiger zu machen. Das muss ich meiner Mannschaft vorwerfen. Ich denke es war schwierig hier zu spielen bei den Temperaturen. Dann die unglückliche Situation mit der gelb/ roten Karte. Das kam natürlich auch noch dazu, dass wir die letzten 10-15 min. mit einem Mann wengiger spielen mussten. Die Mannschaft hat gekämpft, jeder hat alles gegeben. Ich weiß nicht ob es verdient war, aber ich glaube von den Torchancen her waren wir doch überlegen. Und hatten wie gesagt die Chance auf 4:2 zu erhöhen. Die zwei Tore Vorsprung so leichtfertig herzugeben, war das was mich so geägert hat.

Zurück zum Archiv

Zurück zu Home