00.00.0000

Bezi-West: SG WNO - SG Badem, 15:00 Uhr in Wallenborn
26.08.2018

C-Klasse: SpVgg Struth - SG WNO II, 14:30 Uhr in Neichen
26.08.2018

 

» Online: 2
» Heute: 192
» Gestern: 44

» Gesamt: 510581



Interview mit Kapitän Benny Duckart


SG-WNO:
Hallo Benny. Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast für dieses Interview. Nach 6 Spielen steht man mit mageren 7 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Wie siehst du den Start in die neue Saison?

Benny Duckart:
Natürlich wären wir froh, wenn wir zumindest drei Zähler mehr auf dem Konto hätten. Insbesondere die ersten drei Spiele mit drei Niederlagen in Folge waren ein mehr als enttäuschender Start in die Saison. Gerade in den Spielen gegen die SG Neumagen und die SG Leiwen-Köwerich war das viel zu wenig, um in der Liga bestehen zu können.
Allerdings konnten wir aus den vergangenen drei Spielen sieben Punkte holen und befinden uns damit auf einem guten Weg. Leider haben wir im letzten Spiel gegen die SG Buchholz den Vorsprung nicht über die Zeit gerettet und kassierten Sekunden vor Schluss den unglücklichen aber verdienten Ausgleich. Mit einem Sieg am kommenden Sonntag in Zeltingen wären wir wieder ganz gut im Rennen.

SG-WNO:
Von dir als Kapitän wird natürlich gerade in den Phasen in denen es nicht so gut läuft viel erwartet. Auch für dich läuft die Saison eher durchwachsen. Warum will es mit dem Toreschießen im Moment nicht klappen?

Benny Duckart:
Leider hat es in dieser Saison nur im Pokal einigermaßen mit dem Tore schießen funktioniert. In der Meisterschaft gehen Schüsse, die in der vergangenen Saison drin waren, einfach nicht rein. Außerdem habe ich mir in dieser Saison bisher wesentlich weniger Chancen herausgespielt und der Zug zum Tor ist auch verbesserungswürdig. Ich hoffe, dass der Knoten in den kommenden Spielen platzt und ich vielleicht noch das eine oder andere Tor erzielen und der Mannschaft dadurch helfen kann. Letztendlich ist es mir allerdings egal wer die Tore erzielt; die Hauptsache ist, wir gewinnen unsere Spiele.

SG-WNO:
Viele bemängeln nach dem Abgang von Nico Clausen den Spielaufbau unserer Mannschaft. Vom dem schönen Kombinationsfussball der letzten Saison, ist diese Saison leider nicht mehr viel zu sehen. Worin siehst du die Gründe?

Benny Duckart:
Natürlich fehlt Nico unserer Mannschaft. Er ist technisch stark und vor allem war er immer für Überraschungsmomente im Spiel gut. Das ist auch das was uns ein bisschen abhanden gekommen ist. Wir müssen versuchen für den Gegner unberechenbarer zu werden.

Außerdem gelingt es uns nicht nach Ballgewinnen schnell umzuschalten, Tempo aufzunehmen und den Ball nach vorne spielen. Da wird teilweise der sichere Weg gewählt und zum Torwart bzw. in die Viererkette zurückgespielt. Wir müssen in diesen Situationen auch mal bereit sein den vielleicht riskanteren Ball zu spielen. Dies war auch eine unserer Stärken, die uns in der vergangenen Saison ausgezeichnet hat.

SG-WNO:
Mit der SG Zeltingen reist man am Wochenende zu einem aktuellen Abstiegskandidaten. Wo siehst du die Chancen zum Erfolg?

Benny Duckart:
Zunächst darf man sich von der Tabellensituation der SG Zeltingen nicht blenden lassen. Gerade weil sie daheim bisher noch kein Spiel gewinnen konnten, werden wir auf einen hoch motivierten Gegner treffen, der uns alles abverlangen wird. Zeltingen ist vor allem eine kämpferisch starke Mannschaft, die uns bereits in der vergangenen Saison einige Schwierigkeiten bereitet hat. Wir müssen einfach wesentlich aggressiver und mit mehr Willen, Leidenschaft und Laufbereitschaft in das Spiel gehen als das zuletzt gegen Buchholz oder auch am Mittwoch gegen Neumagen der Fall war. Wenn die Einstellung stimmt, dann bin ich mir sicher, können wir auch aus Zeltingen etwas mitnehmen.

SG-WNO:
Du hast diese Saison auch schon mehrere Positionen gespielt. Wo siehst du dich selbst am liebsten?

Benny Duckart:
Es gibt jetzt nicht unbedingt eine Position, die ich favorisiere. Ich sehe mich nicht unbedingt als Spielmacher hinter den Spitzen, sondern eher vor der Abwehr oder auf den Außenpositionen. Aber letztendlich ist es egal wo ich spiele, hauptsache wir sind erfolgreich. In der vergangenen Saison habe ich auch Innenverteidiger gespielt, dieses „Experiment“ wurde jedoch schnell wieder ad acta gelegt.

SG-WNO:
Mit dem FC Bitburg steht im Moment ein Aufsteiger auf Platz 1. Hättest du damit gerechnet? Wer ist für dich Favorit auf den Titel?

Benny Duckart:
Ich habe bereits vor der Saison gesagt, dass Bitburg eine junge und spielstarke Truppe hat. Sie haben in der vergangenen Saison bereits die A-Klasse dominiert und ich bin mir daher ziemlich sicher, dass sie bis zum Schluss um die Meisterschaft mitspielen werden.

Außerdem habe ich natürlich die SG Leiwen-Köwerich auf dem Zettel, die ebenfalls über sehr gute Einzelspieler verfügt und sicherlich ein Wörtchen im Titelkampf mitreden werden.

Die SG Ruwertal und die SG Zell sind momentan zwar etwas abgeschlagen, sind aber auch noch nicht endgültig abgeschrieben.

SG-WNO:
Zum Schluss noch: Was sind deine persönlichen Ziele für diese Saison und was denkst du ist mit dieser Mannschaft noch möglich?

Benny Duckart:
Zunächst einmal möchte ich die Saison verletzungsfrei beenden und hoffe der Mannschaft weiterhelfen zu können, egal wie.

Unser Ziel muss es sein in den kommenden Spielen möglichst viele Punkte zu sammeln, damit wir nach der Winterpause nicht wieder so unter Zugzwang stehen wie in der vergangenen Saison. Sollte uns das gelingen, müssen wir sehen, was noch möglich ist. Ein einstelliger Tabellenplatz wäre natürlich ein super Ergebnis.

Aber wie gesagt, der Klassenerhalt hat oberste Priorität und ist unser vorrangiges Ziel!!!

Vielen Dank Benny für das Interview und viel Erfolg beim nächsten Spiel!



Zurück zum Archiv

Zurück zu Home