00.00.0000

Bezi-West: SG WNO - SG Badem, 15:00 Uhr in Wallenborn
26.08.2018

C-Klasse: SpVgg Struth - SG WNO II, 14:30 Uhr in Neichen
26.08.2018

 

» Online: 1
» Heute: 192
» Gestern: 44

» Gesamt: 510581



Endlich rollt der Ball wieder


Für alle Fans, die morgen unsere Erste Mannschaft in Zell unterstützen wollen:

Abfahrt Bus:

Wo: Kirchplatz Wallenborn
Wann: 14:45 Uhr

In der abgelaufenen Saison war Wallenborn ein Garant für torreichen und kuriosen Erlebnisfußball, als Tabellensiebter verbuchten die Eifeler aber eine negative Torbilanz von 76:81 Toren. Auch bei der diesjährigen Zwischenbilanz fehlen wieder fünf Treffer zur ausgeglichenen Trefferquote. Mit dem zehnten Platz nach der ersten Spielserie will sich Trainer Stephan Zimmer nicht anfreunden.
Was lief bisher dennoch gut?: Zimmer: "Nicht viel. Wir können mit dem Zwischenergebnis nicht zufrieden sein. Wir sind schlecht in die Saison gestartet, auch den letzten sechs Wochen, in denen es keinen Sieg für uns gab, kann man kaum etwas Positives abgewinnen. Wir hatten mit großem Verletzungspech zu kämpfen, besonders der Ausfall von Benny Blank hat die Mannschaft geschockt. Als Saisonziel haben wir uns einen Platz zwischen fünf und acht ausgerechnet."
Das muss 2016 besser werden: "Wir müssen wesentlich konstanter spielen. Es läuft mal gut, mal schlecht, wir sind einfach zu launisch. Die Trainingsbeteiligung ist zwar in Ordnung, aber es läuft nicht rund. Selbst unsere Leistungsträger konnten nicht ihre gewohnte Leistungsstärke abrufen. Die Spieler haben größeres Potenzial, als sie bisher gezeigt haben. Sie müssen beständiger spielen. Wir bauen aber auf die restlichen sieben Heimspiele, die wir auf dem Hartplatz in Niederstadtfeld absolvieren wollen. Dies ist ein Riesenvorteil für uns, auf "roter Erde" spielt niemand gerne".
Spieler der Hinrunde: "Anerkennende Worte muss man für Florian von Landenberg finden. Der Junge hat den Durchstieg von der B-Liga bis in die Bezirksliga geschafft. Als Defensivspieler bringt er konstante Leistungen".
Zu- und Abgänge: Es gibt keine personellen Veränderungen bei der SG Wallenborn, Trainer Zimmer hofft, dass sich mit Thomas Zens und Rene Berens zwei angeschlagene Spieler wieder im Kader zurückmelden.
Überraschungsmannschaft der Hinrunde: Für Stephan Zimmer hat die SG Stadtkyll den größten Leistungssprung gemacht. "Trainer Jörg Stölben macht einen Topjob in der Eifel. Mit fast der gleichen Mannschaft wie im letzten Jahr hat er aus einer abstiegsbedrohten Elf eine Spitzenmannschaft geformt."
Trainingsstart war in Niederstadtfeld am 15. Januar, in der Vorbereitungsphase wird gegen Leiwen und Neumagen getestet.

Quelle: fupa.net





Zurück zum Archiv

Zurück zu Home