00.00.0000

Bezi-West: SG WNO - SG Badem, 15:00 Uhr in Wallenborn
26.08.2018

C-Klasse: SpVgg Struth - SG WNO II, 14:30 Uhr in Neichen
26.08.2018

 

» Online: 2
» Heute: 30
» Gestern: 256

» Gesamt: 482573



Unbenanntes Dokument

HOME


Verdienter Punktgewinn!
Montag - September 11, 2017 9:13 pm  |  Gesehen:1203  |  A+ | a-

Schoden. Der aussenstehende Zuschauer dachte eher, dass unsere erste Mannschaft auf der letzten Rille ins Saartal reiste. Bei der langen Liste der ausfallenden Spieler war diese Feststellung vielleicht auch nachvollziehbar, doch die Jungs, die an diesem Freitagabend gegen den Rheinlandligaabsteiger SG Saartal auf dem Feld standen, haben gezeigt, dass dem Trainerteam 2017/2018 ein guter und ausgeglichener Kader zur Verfügung stehen.

Die Marschrichtung war klar. Man wollte gegen die pfeilschnellen Stürmer der Gastgeber tief stehen und über Konter zu Chancen kommen. Und der Matchplan ging auf. Denn in der ersten Halbzeit waren Chancen Mangelware. Doch in der 40. Minute spielte Andi Hesslein einen Musterpass auf den freistehenden Kaspar Wlodarek. Kaspar setzte sich durch und schob zum umjubelnden Führungstreffer ein. Leider führte nur zwei Minuten ein Fehler von Jo Duckart zum unglücklichen Ausgleich. Mit dem 1 zu 1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein munteres Spiel. Die Gastgeber fanden keine Lücke in unserer Abwehr und blieben im Abschluss überwiegend harmlos. Auf der Gegenseite versuchte unsere Mannschaft über Konter zum Erfolg zu kommen. Doch Peter Esch, Flo von Landenberg und auch Jonas Haep konnten das Leder nicht unterbringen. Ebenfalls hatten Pascal Haak und Daniel Zunk bei zwei guten Chancen Pech, dass einmal der Saartal Keeper zur Stelle war oder Haak knapp im Abseits stand. In den letzten zehn Minuten hatte unser Team dann nochmal etwas Glück. Mit dem Schlusspfiff rettete Jo Duckart in höchster Not mit einer Parade den Punkt.

Fazit: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich unsere Mannschaft einen verdienten Punkt an der Saar. Das Team um Kapitän Patrick Hunz zeigte ein ganz anderes Gesicht als noch in der Vorwoche. Weiter so!

Top